Jutta Richter, 2000, Foto: Anita Schiffer-Fuchs

Jutta Richter
Foto: Anita Schiffer-Fuchs

www.foto-poklekowski.de

Jutta Richter zum Text (aus:Der Tag, als ich lernte Spinnen zu zähmen) zum Text (aus:Hinter dem Bahnhof liegt das Meer) zum Text (aus:Die Katze) zum Text (aus:Der Anfang von allem) zum Text (aus:Ich bin hier bloß das Kind)

*1955 in Burgsteinfurt/Westfalen, lebt und arbeitet auf Schloß Westerwinkel/Münsterland

Stationen u.a.: Wächst in Arnsberg auf. 1955 einjähriger Aufenthalt in Detroit/USA. Studium Theologie, Germanistik, Publizistik. Ehe mit Ralf Thenior. Freiberufliche Autorin.

Arbeitsgebiete: Erzählung, Roman, Kinderlied, Kinderbuch, Theaterstück, Hörspiel

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Förderpreis für junge Literatur des Landes Nordrhein-Westfalen (1979). Stipendium im Künstlerdorf Schreyahn (1982). Literaturpreis der Stadt Soltau (1983). Stadtschreiberin in Stuttgart (1985). Rattenfänger-Literaturpreis, Hameln (2000). Deutscher Jugendliteraturpreis (2001). Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis (2005). Großer Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendbuchliteratur (2014).

Veröffentlichungen (Auswahl): Popcorn und Sternenbanner, Jugendbuch (1975, Herder). Der Hund mit dem gelben Herzen oder die Geschichte vom Gegenteil, Roman (2000). Der Tag, als ich lernte die Spinnen zu zähmen, Erz. (2000, Hanser). Hinter dem Bahnhof liegt das Meer, Roman (2001, Hanser). Die Katze oder Wie ich die Ewigkeit verloren habe, Kinderbuch (2006, Hanser). Der Anfang von allem, Prosa (2008, Hanser). Ich bin hier bloß das Kind, Prosa (2016, Hanser, mit Bildern von Hildegard Müller/2017, Audiolesung, 2CDs, Igel-Records).

Buchbestellung I home I e-mail 1100-0817 © LYRIKwelt